Startseite Bedeutung des Wassers Leitungswasser Mineralwasser Wasser und Gesundheit Testmöglichkeiten Aufbewahrung Presseberichte Literaturempfehlung Links

Wasser und Gesundheit:
Schon vor über 100 Jahren hat der Begründer der Mikrobiologie, Louis Pasteur, festgestellt: "Wir trinken 90% unserer Krankheiten" Wie paradox es klingen mag, seit diesem Zeitpunkt hat sich in un...


Allgemein:
Gästebuch
Kontakt
Disclaimer
Sitemap


Wasser und Gesundheit

W A S S E R   U N D   G E S U N D H E I T 

Schon vor über 100 Jahren hat der Begründer der Mikrobiologie, Louis Pasteur, festgestellt:

"Wir trinken 90% unserer Krankheiten"


Wie paradox es klingen mag, seit diesem Zeitpunkt hat sich in unserem Leben nicht viel geändert.


 


Nach oben

E I N   K L E I N E S   R E C H E N B E I S P I E L 

Wenn Sie mal nachrechnen, wie viel Wasser Sie Tag für Tag und Jahr für Jahr zu sich nehmen, dann werden Sie sehr schnell feststellen, wie wichtig der Reinheitsgrad des Trinkwassers ist.

Wenn Sie z. B. 2 Liter Wasser pro Tag trinken, und nur 0,01% davon sind diese Schad- oder Neutralstoffe, die nicht ausgeleitet werden, sondern irgendwo in Ihrem Körper stecken bleiben, dann sind das 73 Gramm von Substanzen, die Ihnen langfristig zur Last fallen. In 40 Jahren sind das fast 3 kg von Müll, den Sie rumschleppen müssen!

Diese Ablagerungen speichert der Körper an unterschiedlichen Stellen, wie Gelenke (fördert Rheuma, Gicht usw.), Gehirn (vor allem durch Schwermetalle kann es ernsthafte Folgen haben) oder im Gewebe zwischen den Organen (erschwert die Versorgung in die Nährstoffe).

Die meisten Müllhalden sind jedoch erst dann bemerkbar, wenn die ersten ernsthaften gesundheitlichen Probleme auftreten. Das jedoch was wir viel schneller sehen, sind die Fettpölsterchen, die den Körper verunstalten. Fett ist nämlich ein beliebtes Verpackungsmaterial für gelagerte Schadstoffe. Dann entsteht aus 3 kg Dreck 10 bis 15 kg schwer abbaubares Übergewicht.

Meiste Menschen wundern sich, dass sie trotz mehreren strengen Diäten nicht wirklich abnehmen können. Sie verstehen nicht, dass ihr Körper das Fett nicht dauerhaft abbauen kann, weil er die Schadstoffe freigeben müsste, die im Fett neutralisiert wurden. Das würde eine Selbstvergiftung bedeuten, was die körpereigenen Schutzmechanismen selbstverständlich verhindern.


 


Nach oben

U M K E H R   Z U R   V E R N U N F T 

Diesen Selbstvergiftungsprozess kann man auch umkehren, indem man dem Körper langfristig eine Art von Wasser gibt, das fähig ist, diese alten Ablagerungen abzutransportieren.

In der Tabelle unten können Sie ablesen, wann das Wasser den Körper reinigen kann.



Nach oben



Nach oben

E I G E N S C H A F T E N   V O N   A R T G 3 - W A S S E R 

Das ArtG3-Wasser Pur befindet sich selbstverständlich in dem Bereich bis zu 89 Microsiemens, und in der reminalisierten Form, wird dieser Wert nur selten überschritten.


 


Nach oben



Nach oben