Sie sind hier: Leitungswasser
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Gästebuch Kontakt Disclaimer Sitemap

Suchen nach:

Blei

Was ist Blei?

Blei ist eins der schädlichsten Elemente. Es ist auf der Liste von toxischsten Giften und seit 4 500 Jahren bekannt. Im Altertum wurde es für die Herstellung von Waffen, Geschirr und Rüstungen verwendet. Heutzutage hat es seine Nutzung in der Produktion von Akkumulatoren, Munition, Farben und Lacke, Kunststoffe.

Wie findet Blei den Weg zu unserem Organismus?

Blei dringt in die Umwelt und in das Wasser zusammen mit Autoabgase und Hüttenstaublurch ein. Es kommt also aus Kohleverbrennung, Korrosion von Rohre aus Blei, Batterie- und Abwasserdeponien.

Mögliche negative Folgen

Blei ist sehr toxisch. Schädlich ist vor allem langwierige Wirkung dieses Elementes. Es verursacht Organismusschwächung, Anämie und Teillähmung. Kinder sind außerdem mit psychischen Störungen und Gehörproblemen gefährdet.

Bleivergiftung verursacht Übelkeit, Herzbeschwerden und Sterilität, als auch Anämie, Nerven- und Gehirnschäden.

Bleidosis über 35 mg. in 100 ml. des Bluts kann schon das zentrale Nervensystem beschädigen.

Blei wird vor allem in Nieren, Leber, Beine und Zähne akkumuliert.

1. Leber und Nierenschäden
2. Gehirnschäden
3. Beinschäden
4. Schäden in Nerven- und Blutgefässsystem.

Gehe zu: Beryllium Cadmium