Startseite Bedeutung des Wassers Leitungswasser Mineralwasser Wasser und Gesundheit Testmöglichkeiten Aufbewahrung Presseberichte Literaturempfehlung Links

Aufbewahrung:
1851 schrieb Jakob Lorber die "Die Heilkraft des Sonnenlichts" nach dem sogenannten inneren Wort nieder. Darin wird mehrfach darauf hingewiesen, dass dunkelviolettes Glas besonders gut dafür geeign...


Themen:
Qualität
Wirkung
Wissensch. Grundlage
Biophotonenforschung
Lichtdurchlässigkeit
Energiefeld-Messungen


Allgemein:
Gästebuch
Kontakt
Disclaimer
Sitemap


Biophotonenforschung

B I O P H O T O N E N - F O R S C H U N G 

Neue Forschungen von Prof. F. A. Popp und Dr. H. Niggli zeigen, dass neben der chemischen Zusammensetzung unserer Nahrung die Lichtenergie ein wichtiger Faktor für die Nahrungsqualität ist. Je mehr Licht ein Nahrungsmittel speichern kann, desto hochwertiger ist es. Frisches Gemüse zum Beispiel und sonnengereifte Früchte enthalten viel Lichtenergie. Die gespeicherte Sonnenenergie gelangt in Form von winzigen Lichtteilchen (Biophotonen) über die Nahrung in unsere Zellen.


 


Nach oben

Diese Lichtteilchen werden Biophotonen genannt, die physikalisch kleinsten Einheiten des Lichts. Sie enthalten wichtige Informationen, die komplexe Lebensprozesse in unserem Körper steuern. Biophotonen haben eine stark ordnende und regulierende Kraft, und bringen dadurch den Organismus in eine höhere Schwingung oder Ordnung.

Diese Lichtteilchen sind jedoch sehr empfindlich. Messungen haben gezeigt, dass die Biophotonenmenge in herkömmlichen Verpackungen (Alufolie, Kunststoff, Braunglas) zusehends schneller abnimmt.



Nach oben

Zitat H. Niggli (Brief 10. 1 1996)
„ In einem Kurzzeitversuch stellte ich fest, dass Sonnenheilmittel schon nach 19 Tagen Lagerung im Braunglas 50 % ihrer Energie verlieren. Im Experiment konnte somit klar gezeigt werden, dass das Violett-Glass bei der Lagerung signifikant bessere Lagereigenschaften zum Schutz des Energiegehaltes dieser Proben im Vergleich zum Braunglas aufweist.“



Nach oben



Nach oben